Ivas

Steckbrief

 

Ivas of Firien Wood

Rasse: Flat Coated Retriever

Wurftag: 23.01.2017

Farbe: Schwarz

Gesundheit: HD A2 ED 00 PL 00

Größe: z.Z. 60,5cm

Gewicht: z.Z. 33kg

DNA:

Zzl:

Ausbildung: Azubi für BH/VT, THS, OB

 

Ausstellungserfolge:

Babyklasse : 02.07.2017 in Heroldsbach Vv 2

 

Sportliche Erfolge:

 

 

 

Ivas ist in seinem alter entsprechend sehr Typvoll im Formwert und Charakter. Im Moment besticht er durch seine absolute Gelassenheit allem gegenüber. Er neigt zu keinerlei Nervosität, und ist sehr lerneifrig.

Er lernt sehr schnell, und zeigt das Gelernte bei der nächsten Übungseinheit sofort wieder. Da sein Futtertrieb sehr groß ist! Lässt es sich sehr schön und einfach mit ihm arbeiten. Spieltrieb ist auch sehr gut vorhanden, und er trägt sehr ruhig und stolz seine Beute.

Wenn wir ihn mit auf Besuch nehmen, oder essen gehen. Legt er sich ganz brav auf seine Decke und schläft.

Seinen Artgenossen und anderen Tieren gegenüber ist seine Kontaktfreude momentan sehr groß. Aber schön vorsichtig und nicht Rüpelhaft, ohne jegliche Art von Angst.

Am 02.07.2017 stellten wir ihn in Heroldsbach in der Babyklasse aus. Er bekam einen wundervollen Richterbericht und belegte den 2. Platz.

Zusätzlich im Juni 2017 hatten wir unser erstes Obedience Seminar bei Susi Huber. Er zeigte sich sehr aufmerksam, lerneifrig und unermüdlich bei den einzelnen Übungen!

In den folgenden Monaten entwickelt er sich zu einem prächtigen Jungrüden heran. Wie man auf den Bildern sehen kann, wo er 6 monate alt ist.

Leider verletzte sich Ivas am 19.09.2017 beim spielen, hinten links am Sprunggelenk. Die Diagnose lautete: Luxation Fersenbeinkappe links nach Lateral.

Da es so selten vorkommt,  keine ANGST es ist nichts VERERBTES!

Er Wurde am 22.09.2017 in der Chirurgischen Tierklinik Uni München erfolgreich operiert!!

Danach folgten vier anstrengende Wochen im Gibsverband, danach nochmals zwei Wochen mit gepolsterten Pfotenverband. Für die ganze Zeit wurde ihm absolute Bettruhe verordnet! Und das bei einem lebensfrohen Junghund.

Der Heilungsprozess verlief hervorragend. Nachdem der Verband ab war, musste vorsichtig über die nächsten Wochen wieder die Belastung aufgebaut werden.

Am 13.12.2017 bekam er das GO von der Physio, nätürlich mit einer gewissen Vorsicht.

Hier möchte ich mich bei seiner Haustierärztin : Rebekka Peniere

Bei dem freundlichen Team der Chirurgische Tierklinik Uni München

und der Physiotherapeutin Bianca Lies,

HERZLICHST BEDANKEN !!!

In der ganzen Zeit mit den vielen Verbandswecheseln, war er ein geduldiger und immer freundlicher Patient, der nicht im geringsten daran dachte schlechte Laune zu bekommen.

Seit Weihnachten läuft langsam wieder alles normal und er genießt den neu gewonnen Freilauf. Freuen uns jetzt auf das Frühjahr, weil er dann normalerweise wieder alles machen darf.

Da alles in Ordnung bei ihm ist, und der Muskelaufbau auch gut voran geht. Haben wir im Winter schon einige kleine Wanderungen (7-9 km) gemacht. Warten natürlich wie alle sehr sehnsüchtig auf das Frühjahr !

Waren am 19.03.2018 beim HD, ED Röntgen und Patella untersuchen. Jetzt heißt es abwarten bis die Auswertung vom DRC zurück kommt.

Am 13.04.2018 kamen die offiziellen Ergebnisse vom DRC zurück:

HD A2, ED 00, PL 00 einfach Super !!!!

Im April hab ich mit ihm das BH und THS Training langsam angefangen. Bei der Fußarbeit ist er seehr freudig, Triebig und unermüdlich dabei.

Beim Geräte Training ist er sehr aufmerksam, konzentriert und nicht nervös oder überdreht. So wie es bei einem Retriever sein soll, einfach sehr führig und lernbegierig !!!!

Wenn das alles etwas Sitz, werden wir mit Obedience langsam anfangen.

Weitere Berichte folgen.......

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kerstin und Reinhold Trenz

Anrufen

E-Mail

Anfahrt